Pfadi Altenstein
Die Piraten haben ihren Heimathafen für die nächsten zwei Wochen erreicht.
Der Hafen ist eingerichtet und wir beginnen die Umgebung zu entdecken.
Wir haben bereits die ersten Versuche gestartet, eine neue Insel zu bereisen.
Jedoch hat es im See zu viele Haie, um eine Überquerung zu wagen.
Deshalb bauen die Teilnehmer nun eine Verteidigung gegen die Haie, um die neue Insel bereisen zu können.
 
Die nächste Flaschenpost kommt schon bald wieder.

wir starten wieder ...

Liebe Alle 

Ihr habt sicher schon lange auf diese Nachricht gewartet: 
 
     Wir starten wieder mit dem Pfadibetrieb! 
 
Die PBS (Pfadibewegung Schweiz) hat ein Schutzkonzept erarbeitet, anhand dessen wir wieder Pfadi machen können. Wir haben uns entschieden, den Pfadibetrieb wie folgt bis zu den Sommerferien zu gestalten:
  • 13.06.: Übung Wölfe
  • 20.06.: Übung Pfader (mit Velo)
  • 27.06.: Übung Wölfe
Einen aktuellen Jahresplan findet ihr im Anhang und wie immer auch auf der Homepage. 
 
Es gibt ein paar Dinge zu beachten: 
  • Die Teilnahme an den Aktivitäten ist freiwillig. Es liegt im Ermessen der Teilnehmenden und deren Eltern, ob eine Teilnahme an der Aktivität sinnvoll ist (An der Aktivität ist Körperkontakt ausdrücklich erlaubt). 
  • Bei Krankheitssymptomen zuhause bleiben und anhand der Regeln des BAG handeln (Selbstisolation, Kontaktaufnahme mit Arzt, ...) 
  • Beim An- und Abtreten ist Abstand zu halten. Besonders Eltern, welche ihre Kinder bringen, müssen Abstand zu anderen Eltern, Teilnehmenden und Leitenden halten. 
  • Wir führen eine Präsenzliste und bewahren diese mindestens 14 Tage auf 
  • Damit wir besser planen können, ist eine  Anmeldung für die Aktivität zwingend (jeweils bis Donnerstag Abend). Diese bitte an die Stufenleiter senden. 
  • Je nach Situation werden wir uns nicht wie gewohnt im Pfadiheim treffen, sondern direkt am Ort der Aktivität. Wir werden euch jeweils bis Donnerstag Abend informieren, wo wir uns treffen. 
Das Schutzkonzept findet ihr hier
 
Zum Sola haben wir noch keinen definitiven Entscheid fällen können, da das Schutzkonzept für Pfadiaktivitäten mit Übernachtung noch nicht vorliegt. Wir melden uns wieder, sobald wir mehr wissen. 
 
Zudem haben wir uns eine neue, zusätzliche Form der Kommunikation überlegt. Bitte lest dazu den Brief "Pfadi Gruppenchat" im Anhang. 
 
Wir freuen uns, euch schon bald wieder sehen zu können. 
 
Bei Fragen und Anliegen meldet euch bitte bei den Abteilungsleitern. 
 
Allzeit bereit 
im Namen der Abteilung Altenstein Heiden 
Sugus und Fox

Home Scouting - Böxli Challenge

Wir starten unsere Pfadi Altenstein Heiden Böxli Challenge!

Wir haben insgesamt 11 Böxli zwischen Rheineck und Rehetobel versteckt. Nach und nach werden wir auf Instagram (@pfadi.heiden), per Mail und auf www.pfadiheiden.ch unter Bildergalerie -> aktuelles -> Böxli Challenge die Standorte der Böxli bekannt geben. In jedem Böxli versteckt sich ein Wort. Alle Wörter zusammen ergeben einen Lösungssatz. Diesen könnt ihr an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! mailen und so eure Belohnung erhalten.

Wichtig: Es ist nicht das Ziel, der oder die Schnellste zu sein, sondern alle Böxli zu finden. Nehmt euch Zeit, macht einen Spaziergang / eine Velotour, spielt im Wald und geniesst die frische Luft. Und immer wenn euch Langweilig ist, könnt ihr ein neues Böxli suchen gehen.

Die ersten Karten sind bereits in der Bildergalerie!

Viel Spass beim Suchen.

Und schreibt uns doch was ihr so erlebt beim Suchen.

ozio_gallery_jgallery

Tips gegen Langeweile

Liebe Teilnehmer

Damit euch ohne Pfadi am Samstag nicht die Decke auf den Kopf fällt, haben wir ein paar Ideen für euch.

Als Pfadi tragen wir Verantwortung für die Gesellschaft und unsere Mitmenschen. Deshalb wollen wir, wo möglich und ohne uns und unsere Mitmenschen zu gefährden, unsere Hilfe anbieten. Hier ein paar Ideen:

  • Kontaktiert die Bewohner*innen im Altersheim telefonisch und bereitet ihnen mit dieser kleinen Geste gegen die soziale Vereinsamung eine Freude.
  • Schreibt Dankesbriefe ans Pflegepersonal und die Ärzt*innen, die mit unermüdlichem Einsatz bei der Sache sind.
  • Bietet eure Hilfe an und unterstützt ältere und gefährdete Menschen beim Einkaufen.
  • Zeichnet oder bastelt etwas kleines und schickt es an die Leute, welche einsam sind und sich über etwas Abwechslung freuen.
  • Telefoniert mit euren Grosseltern und schickt Ihnen einen Brief.
  • Seid kreativ und setzt eure eigenen Ideen um.

Falls jemand Kontaktdaten braucht, kann er sich gerne bei Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! melden.

Seid auch in dieser schwierigen Situation ein Vorbild und helft, wo ihr könnt!

Wir freuen uns, wenn ihr uns von euren kreativen Ideen erzählt.

Viel Spass beim Malen, Basteln und Telefonieren, beim Kreieren von schönen Geschichten und beim Verbreiten von Freude und Farbe.

Machen wir die Pfadi zum Heilmittel gegen Langeweile und Einsamkeit!