[Gesammelte Schnipsel und Wissenswertes]

Vor der heutigen "Pfadi Altenstein Heiden" gab es schon Vorgänger-Organisationen, zu jenen Zeiten noch streng getrennt als Mädchen- resp. Knaben-Pfadis ...

  • 1925 Bund Schweizerischer Pfaderinnen (BSP), Abteilung Heiden, gegründet von Leni Rohner (1907-1989) v/o Mops und ihrer Schwester Trudi Rohner (1910-2008).
    Diese beiden Leiterinnen engagierten sich danach viele Jahre für die Mädchenpfadi Heiden und knüpften zahlreiche Kontakte innerhalb der Pfadfinderbewegung im In- und Ausland. Sogar ein Besuch von "Lady B-P" in Heiden kurz nach Ende des 2. Weltkriegs wird dokumentiert! 
  • ~1964 bis ~1973 fuhren die Heidler Buben in die Pfadi nach Rorschach, wo sie sich angeschlossen hatten.
  • um 1976 verlieren sich die Spuren der Mädchenpfadi - man muss davon ausgehen, dass damals keine Leitung derselben mehr gefunden werden konnte
  • nach einer Pause von einigen Jahren nahm 1980 die Fahrt mit der Gründung durch Inge Eugster v/o Negus zusammen mit zwei jungen Leitern Andreas Müller-Pathle v/o Knorpel und Markus Fässler v/o Stachel die Pfadi wieder neuen Schwung auf


Referenzen

Historische BSP-Heiden Unterlagen

verdankenswerterweise hat uns Ursula Locher-Rohner v/o Flöz ihren "Kopien-Schatz" zwecks Einscannen zur Verfügung gestellt.

 

 

ozio_gallery_jgallery

 

 

"Mädchenpfadi von Heiden auf dem Weg ins Lager"

zeitzeugnisse.ch - MÄDCHENPFADI VON HEIDEN AUF DEM WEG INS LAGER   Film von Urs Früh, Heiden - datiert Okt. 1973

 

Zitat aus dieser Quelle:


" Die Mädchenpfadi Heiden ist 1925 gegründet worden, nachdem Leni Rohner (19071989) v/o Mops das Generalsekretariat des BSP (Bund Schweizerischer Pfadfinderinnen) in Genf um die Aufnahme der Häädler Pfadfinderinnen gebeten hatte. Das waren damals elf Pfadfinderinnen, eine Führerin und eine Hilfsführerin. Leni Rohner und ihre Schwester Trudi Rohner (1910-2008) engagierten sich danach viele Jahre für die Mädchenpfadi Heiden und knüpften zahlreiche Kontakte innerhalb der Pfadfinderbewegung im In- und Ausland.

Die pfadibegeisterten Buben gingen bis zur Gründung der Pfadi Altenstein jeweils am Samstang nach Rorschach in die Pfadi – Rolf Zürcher, der auch zu dieser Bubengruppe gehörte, meinte, dass dies "nicht immer zur Freude des Schaffners der Rorschach-Heiden-Bahn" gewesen sei, so freudig lärmend und verdreckt seien sie manchmal gewesen....

"

 

 

 

90 Jahre Pfadi Trogen - Wir drehen die Zeit zurück: 1938 – 1947

In diesem Bereicht von Isabelle Schirmer v/o Enigma wird u.a. der Besuch von Lady BP in Heiden von 1946 beschrieben
Zitat:
"
Hoher Besuch in Heiden

Ein besonderes Treffen fand 1946 statt: Als die Frau des Pfadi-Gründers und oberste Führerin der Pfadfinderinnen Lady Baden-Powell die Schweiz bereiste, lud sie in Heiden die umliegenden Pfadiabteilungen zu einem Abendessen ein. Dies war für die Trogner Pfader der erste persönliche Kontakt zu ausländischen Pfadis in der Nachkriegszeit.

"
Link: 90 Jahre Pfadi Trogen 1938-1947.pdf

Anmerkung unsereseits dazu:

  • in der Gästeliste aus unserem Archiv findet sich ein"Abteilungsleiter Trogen" 
  • die Datierung vom Besuch von Lady B-P wird von Leni Rohner in ihrem Bericht (Seite 3) auf November 1944 gesetzt